Arkoudi Reisen - Griechenland Ferienparadies am Meer

Arkoudi Griechenland

Der kleine Ferienort Arkoudi hat sich vor allem aufgrund der sich in der Nähe befindenden römischen Thermal-Bäder zu einem beliebten Reiseziel für Urlauber aus aller Herren Länder entwickelt. Der Peloponnes ist Griechenland in all seinen Facetten. So oder so ähnlich könnte der Beginn jeder Beschreibung lauten. Im Süden des griechischen Festlandes gelegen, verspricht Ihnen der Peloponnes wie kaum eine andere Region in Griechenland vielfältige Höhepunkte der unterschiedlichen Art.

Die Halbinsel ist der südlichste Teil der Balkan-Halbinsel und ist das am weitesten in das Mittelmeer hinein ragende Gebiet des griechischen Festlandes. Sie wird im Osten vom Ionischen und im Westen vom Ägäischen Meer begrenzt und wird durch den Kanal von Korinth vom Festland getrennt. Hervorragend aufgrund zweier Brücken erreichbar hat sich der Peloponnes nicht nur bei Gästen aus aller Welt, sondern auch bei den Einheimischen, die ihren Urlaub inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft und an den schönsten Stränden von ganz Griechenland verbringen möchten, zu einem beliebten Reiseziel entwickelt.

Der Peloponnes gehört mit seiner Landschaft und seinen kulturellen Zeitzeugen zu den schönsten und interessantesten Gebieten in ganz Griechenland. Die Region ist sehr gebirgig und wird gekennzeichnet durch imposante Gebirgszüge mit Kiefernwäldern, fruchtbare Ebenen, weitläufige Täler und riesige Weinanbaugebiete. Vor allem an der Westküste des Peloponnes, der Küste des Ionischen Meeres befinden sich die schönsten Strände, welche zum Teil mit wunderschönen Dünen verzaubern. Vor allem in den Küstenregionen wird das Bild der Landschaft in erster Linie von Olivenbäumen, Weinstöcken, Maulbeerbäumen und Zitrusfrüchten bestimmt, deren unterschiedliche Farben dem Peloponnes ein buntes Kleid verleihen. Der Peloponnes hat aber auch einiges an kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Allen voran seien unumstritten Epidaurus mit dem antiken Theater, Mykene mit dem berühmten Löwentor, die antike Stadt Korinth, das alte Olympia mit dem Zeustempel, Delphi, die Orakelstätte des Apollon und die Klosterstadt Mistra bei Sparta zu erwähnen. Somit birgt der Peloponnes zahlreiche Geheimnisse und viele kleine Städte und Dörfer, die ihre antike Bedeutung bis zum heutigen Tage erhalten konnten. Denn trotz der immer noch sichtbaren touristischen Entwicklung hat sich der Peloponnes vieles von seiner alten Vitalität und seinen romantischen Charme bewahren können.

Im Westen des Peloponnes am Ionischen Meer gelegen empfängt Sie mit dem romantischen Fischerdorf Arkoudi ein Ort, mit einem fantastischen Sandstrand und der Beschaulichkeit und Ruhe, die Sie sich für einen entspannten und erholsame Aufenthalt unter der Sonne Griechenlands wünschen. Auf der Halbinsel Kyllini gelegen, besticht die Region vor allem mit einem sich über mehrere Kilometer erstreckenden Sandstrand und durch die romantische Natur mit ihren an die Dünen angrenzenden Pinienwälder, die zum Spazieren und Träumen einlädt.

Arkoudi gilt mit seiner Nähe zu den bekannten römischen Bädern Loutra Killinis als der Geheimtipp unter Griechenland-Fans. Vor allem durch die Thermalquellen, die in erster Linie gegen Asthma, Rheuma und Hautkrankheiten helfen sollen, sind in den letzten Jahren zahlreiche wunderschöne Hotels und Ferienanlagen entstanden, die zum Relaxen an den schönsten Stränden von Griechenland einladen. Wem die Tage an den Stränden doch einmal zu lang werden, der macht sich auf den Weg zu der ganz in der Nähe ansässigen und mächtig auf einem Berg thronenden Frankenfestung Chlemoutsi.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote