REISEZIELE
»Griechenland
  »Griechische Inseln
  »Insel Santorin
    »Imerovigli
    »Kamari
    »Oia
    »Perissa
    »Thira

Urlaub auf Santorin - Hotels, Pauschalreisen & Last Minute Ferien

Insel Santorin

Die ist eine Insel im Süden der Kykladen, welche im griechischen auch den Namen Thira trägt. Santorin ist zudem die Bezeichnung für eine gesamte Inselgruppe im Süden der Kykladen. Die gesamte Inselgruppe besteht aus den Inseln Thera, Thirassia, Aspronissi, Palea, Kameni und Nea Kameni. Santorini oder auch Thera gilt bei vielen Griechenland-Fans als die schönste Insel in ganz Griechenland. Denn die Entstehung von Santorin ist absolut einzigartig. Bis vor ungefähr 3.500 Jahren war sie ein völlig runde Vulkaninsel, welche bis auf Höhen von circa 1.000 Metern anstieg. Im folgenden kam es zu einem schweren vulkanischen Ausbruch, welcher die Hälfte der Insel in die Luft sprengte. Durch den so entstandenen Krater, die Caldera entstanden die kleinen Inseln Thera, Thirassia und Aspronissi.

Die Hauptinsel Santorin unterschiedet sich mit ihrer halbmondförmigen Gestalt sehr stark von den anderen Kykladeninseln. Santorin ist eine der am besten erschlossenen Insel in Griechenland, auf welcher der Tourismus die Haupteinnahmequelle ist und sich in beinahe jedem Ort Übernachtungsmöglichkeiten in allen nur erdenklichen Kategorien befinden. Was aber macht diese Insel so faszinierende und unvergleichlich? Bei einem Aufenthalt auf Santorin erwarten Sie ein überaus abwechslungsreiche Landschaft. Schon bei der Einfahrt in den Hafen erblicken Sie die überwältigende 200 bis 300 Meter hohe Kraterwand, die Caldera, deren Spitze von den typischen schneeweißen Häusern gesäumt wird. Weiter südlich steigen die Hügel an, bis Sie in dem ungefähr 565 Meter hohen Eliasberg die höchste Erhebung der Insel erreichen. Die Westküste von Santorin fällt steil ins Meer ab, gen Osten senken sich die Hügel allmählich ab, bevor Sie in den kilometerlangen Kiesel- und Sandstränden aus schwarzem Lavasand enden, welche die idealen Orte für einen erholsamen und entspannten Badeurlaub an den Weiten des tiefblauen Ägäischen Meeres darstellen. Neben der romantischen Caldera werden Sie aber auch die kleinen idyllische Urlaubsorte mit ihren schneeweißen Häusern und den verschachtelten Gassen verzaubern. Ganz auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche eingestellt, versprechen Sie Ihnen neben einem überaus besonderen Flair, mit den unzähligen kleinen Restaurants, Tavernen, Bars und Geschäften ein Kennenlernen des typisch griechischen Lebens. Oder ist es vielleicht doch eventuell die faszinierende Vergangenheit, welche wie ein schönes Lied über der Insel liegt.

Beliebte und bekannte Urlaubsorte auf der reizvollen Ferieninsel in Griechenland sind in erster Linie der Hauptort Fira oberhalb der Caldera, der Ferienort Imerovigli, der kleine Ort Perissa mit seinem Lavastrand, Kamari mit seiner endlos scheinenden romantischen Uferpromenade und Oia mit seinen bezaubernden Sonnenuntergängen, welche allabendlich unzählige Verliebte und Romantiker anziehen. Santorin, das sind aber nicht nur atemberaubende Sonnenuntergänge und die Schönheit der Caldera. Santorin verspricht Ihnen auch zahlreiche unentdeckte Schätze. Die sind in erster Linie die idyllischen Bergdörfer und die Ausgrabungsstätte Akrotiri, die Ihnen einen fantastischen Einblick in eine längst vergangene Zeit bieten wird, die durch die Denkmäler und Bauwerke eine noch sehr lebendige Sprache spricht.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote